Verliebt in HollyHill - Alexandra Pilz (Rezension)












Werden Matt und Emily diesmal für immer zueinanderfinden?

Emily ist zurück! Zurück in Hollyhill, dem kleinen Dorf im Dartmoor, und zurück in der Gegenwart. Gemeinsam mit Matt hat sie in den schrillen 80er-Jahren einen Mörder gefasst, das Geheimnis ihrer Herkunft gelüftet und sich Hals über Kopf in den wortkargen Jungen verliebt. Doch der scheint sie plötzlich nicht mehr zu wollen. Aber bevor Emily herausfinden kann, wieso ihre Beziehung zu Matt so kompliziert ist, wird Hollyhill erneut in die Vergangenheit katapultiert – und Emily gleich mit. Willkommen im Jahr 1811! Emily ist hin und weg von den romantischen Regency-Kleidern und den eleganten Hochsteckfrisuren. Viel Zeit zum Einleben bleibt ihr allerdings nicht, denn wie aus dem Nichts taucht eine Kutsche in Hollyhill auf, mit einer bewusstlosen jungen Frau darin. Die Suche nach ihrer Herkunft führt zu einem abgelegenen Herrenhaus. Noch ahnen Emily und Matt nicht, welch düstere Geheimnisse sich hinter den alten Mauern verbergen – und welche dramatischen Auswirkungen diese auf Emilys Zukunft haben …








“Hier zu leben bedeutet, auf so vieles zu verzichten. Es bedeutet, sich selbst aufzugeben, in gewisser Weise. Es bedeutet, Abschiede in Kauf zu nehmen und den Schmerz, den diese nach sich ziehen. Es bedeutet aber auch, ein Leben voller Abenteuer, voller Wissen und Erfahrungen….” (S.40)









Alexandra Pilz schafft es nicht nur die Figuren im Buch, sondern auch den Leser in eine andere Zeit zu katapultieren, eine absolut fantastische Fortsetung zum ersten Band 
-Zurück nach Hollyhill!!!

Schon auf den ersten paar Seiten werden alle wichtigen Ereignisse des Vorgängers rekapiltuliert, sodass dem Leser alles zurück ins Gedächtnis gerufen wird und man sich ohne Probleme dem Zauber dieses Buches hingeben kann. Verliebt in Hollyhill beginnte dort, wo der erste Band geendet hat, bei einem Telefongespräch zwischen Emily und deren besten Freundin Fee. 

Fee ist von Emilys Reise ins weit entfernte Dartmoor alles andere als begeistert, vorallem da der Kontakt der zwei Freundinnen sich auf ein minimum beschränkt. Fee droht sogar damit, ihre Freundin in dieser ominösen Gegend selbst zu besuchen. Doch vorerst kann Emily ihre beste Freundin abschütteln und sich mit "wichtigerem" beschäftigen....
  
In Verliebt in Hollyhill steht Emily nämlich gerade vor einer großen Entscheidung: Will sie Hollyhill in zehn Tagen wirklich verlassen, vielleicht für immer? Und was wird aus ihren immer stärker werdenden Gefühlen zu Matt? Emilys Entscheidung wird jedoch schnell vertagt, als das Dorf Hollyhill erneut durch die Zeit reist und klar wird, dass ein neues Abenteuer auf Emily zukommt.

Emily reist gemeinsam mit dem ganzen Dorf rund 200 Jahre in der Zeit zurück. Hierbei beschreibt die Autorin anschaulich, wie das Leben im Jahr 1811 abgelaufen ist ,von der Kleidung und den Aufgaben eines Dienstmädchens bishin zur herrschenden Etikette. Durch das Auftauchen eines verwundeten Mädchens,
wird den Bewohner eines klar...es gilt in dieser Zeitreise ein Geheimnis zu lüften und ein Schicksal zum guten zu wenden!
Zusammen mit Matt und einem neu vorgestellten Bewohner Hollyhills, namens Cullum,
findet sich Emily auf den Weg zum Herrenhaus Travestor House wieder. Dort so hoffen sie,
können sie die Herkunft des mysteriösen Mädchens lüften und ihre Aufgabe schnellstens beenden, um in ihre eigentliche Zeit zurückzukehren. Ganz so leicht wie die Bewohner und die Truppe um Emily, sich die bewältigug der Aufgabe vorgestellt haben, ist es jedoch nicht.
Der Zeitsprung scheint mehr mit Emily in Verbindung zu stehen als gedacht und plötzlich steht eine neue Frage im "Raum" die es zu lösen gilt: Gibt es neben dem verwundeten Mädchen noch einen anderen Grund, weshalb sich das Dorf plötzlich im Jahre 1811 befindet und Emily kurz nach der Ankunft mit einem Mädchen "zusammenstößt" und die Geschehnisse miteinander verbunden sind?

Auf der Suche nach Antworten lernt Emily nicht nur sich selbst und ihre Fähigkeiten besser kennen, sondern findet Antworten auf die Hintergründe der Zeitreisen und die Frage nach ihrer Zukunft. Auch ihre Beziehung zu Matt macht in diesem Band wieder einige Höhen.und Tifen durch die es zu bewältigen gilt. Die beiden kommen sich in vieler Hinsicht näher, offenbaren sich ihre Ängste, ihre Vergangenheit und Ängste...dennoch ist noch nicht alles zwischen den beiden gesagt und die zarte Liebe steht einmal mehr davor, zu zerbrechen...

Werden sie das Geheimnis der geheimnisvollen Fremden lüften?
Wie wird Emily sich letzendlich entscheiden, für oder gegen das Leben in Hollyhill?
Und hat ihre Liebe zu Matt eine Chance?


Durch den spannende Schreibstil, der mit lockeren Dialogen und kleinen britischen Einzelheiten gespickt ist, wurde es zu keiner Zeit anstrengend oder überfordernd.
Ich konnte das Buch schon nach kurzer Zeit nicht mehr aus der Hand legen, da das Buch mit vielen verschiedenen Aspekten gefüllt ist! Es ist einfach für jeden etwas dabei: Zeitreise, Lovestory, Action, Historisches,... alles zusammen hat die Autorin einfach zu einem wunderbaren Leseerlebnis vereint!

Wie schon im vorigen Teil, war ich auch dieses mal von den einzelnen Charakteren und deren tiefe begeistert und wurde immer wieder in Versuchung geführt, auch mir ein Leben in Hollyhill vorzustellen. Die gesamte Geschichte lief vor meinem inneren Auge ab, die lebhaften und authentischen Schilderungen von Alexandra Pilz, machen dieses Buch zu einem wunderbaren Leserlebnis, dass einem selbst nach Beendigung einfach nicht mehr los lässt...

“Verliebt in Hollyhill” ist eine wunderbare Fortsetzung zu Zurück nach Hollyhill.
Die Cover der beiden Bücher sind absolute Eye-Catcher im Regal und das Ende der Geschichte hatte ich so nicht erwartet, was mich definitiv auf ein baldiges Wiedersehen mit Hollyhill hoffen lässt!

Ich kann allen Fans von Zeitreiseromanen, die auf unterhaltsame und locker-leichte Geschichten mit einer brise Fantasy und Liebe stehen, diese Reihe empfehlen und ans Herz legen-  zeitlos schön, nichts ist für dieses Buch zutreffender






  • Cover/Gestaltung - 2.Punkt

  • Charaktere - 2.Punkt

  • Spannungsfaktor&Lesespaß - 2.Punkte

  • Schreibstil - 2.Punkte

  • Handlung - 2.Punkte
  •  
Ich gebe 10/10 Punkte




Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Kommentare

  1. Uii, tolle Rezi!♥
    Muss ich unbedingt lesen!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke du Liebe ♥♥♥
      Mach das auf jedenfall, die gesamte Reihe ist einfach fantastisch und zählt zu meinen Lieblingsbüchern :) Bin auf deine Meinung gespannt!!

      Liebst,
      Leslie

      Löschen
  2. Tolle Rezi *-* ♥
    Der erste Band wandert sofort auf meine Wunschliste!
    Liebe Grüße, deine Fee :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das Buch muss genial sein! Ich hoffe, ich komme bald in den Genuss vom ersten Teil! Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  4. Wundervolle Rezension!
    Ganz Liebe Grüße und hab einen tollen Start in die neue Woche!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch schon sehr gespannt auf das Buch. Teil 1 hatte für mich zwar noch Schwächen, besonders was den Mörder betraf, aber ich freue mich schon auf das Jahr 1811 :-)

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥