Rubinrot - Kerstin Gier (Kurz Rezension)





Rubinrot
Autorin: Kerstin Gier
Teil:1
Verlag: Arena-Verlag
Seiten: 352 Seiten
Preis: 15,99€ [GB]
Meine Wertung: 10/10






Gwendolyn ist 16 Jahre alt, und lebt in London in einem riesigen, alten Haus, zusammen mit einer Familie, die jede Menge Geheimnisse hat. So sieht ihre Großtante Glenda Zukunftsvisionen, die manchmal ganz schön seltsam sind, ihre Cousine Charlotte soll ein seltsame Gen geerbet haben, dass es ihr ermöglicht durch die Zeit zu reisen und Gwen selbst, sieht Geister und kann mit ihnen reden. Von ein auf den anderen Tag, dreht sich das Schicksal jedoch in die andere Richtung und trifft Gwen, plötzlich ist nämlich sie es, die sich im London der alten Zeit wiederfindet und ein unkontrollierten Zeitsprung nach dem nächsten macht. Was man ihr allerdings nicht gesagt hat, ist, dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte, vorallem wenn das Schicksal aller anderen in deinen Händen liegt. Ein spannendes Abenteuer, zwischen den Jahrzehnten beginnt, dass das Leben von Gwen ein für alle Mal auf den Kopf stellen wird.

-Rubinrot-
Dieses Buch ist wirklich etwas ganz besonderes und jeder der sich Buchliebhaber nennt, sollte in die spannende Welt von Gwendolyn Shepard abtauchen.

Kerstin Gier zählt nicht umsonst zu meinen absoluten Lieblingsautoren, hebt sie sich nicht nur Ideen-mäßig von anderen Autoren ab, sondern verzaubert mit einen Schreibstil, der dich die Wirklichkeit für einige Stunden vergessen lässt und nach dem Lesen dennoch im Gedächtnis bleibt.

Gleich zu Anfang steigen wir in die Geschichte ein, durch die man sich Seite für Seite tragen lassen kann, sodass wir hierbei von einem wahren Lesegenuss sprechen können...Die Hauptprotagonistin Gwendolyn Shepard ist ein mehr oder minder normales 16.Jährige Mädchen, wenn man mal von ihrer Gabe Geister sehen zu können absieht. Im Hause Shepard geht es drunter und drüber, neben ihrer Großtante Glenda, die seltsame Zukunftsvisionen hat liegt die gesamte Aufmerksamkeit der Familie auf Gwendolyns Cousine Charlotte. Diese hat ein besonderes Gen geerbt, dass es ihr ermöglicht, durch die Zeit zu reisen. Wie sich dann jedoch herausstellt ist die liebe Gwen die eigentliche Gen Trägerin, was ihr ganzes bisheriges Leben auf den Kopf stellen wird.

Die Idee mit der Zeitreise ist wunderbar umgesetzt, sodass man das Gefühl hat, selbst die Jahrhunderte zu erkunden. Die gesamte Geschichte ist aus der Sicht von Gwen geschrieben, was das Buch nicht nur unheimlich humervoll macht, sondern dem Leser ermöglicht, die Gedankenstränge von Gwen nachvollziehen zu können. Erwähnenswert sind auch die anderen Charaktere, die Kerstin Gier mit Leben und Liebe gefüllt hat. Von gut bis böse ist alles vertreten und jeder Protagonist trägt etwas zum Geschehen bei! Die Handlung an sich war durchgängig spannend und ich habe bis zuletzt an den Seiten geklebt und war ganz überrascht, als ich plötzlich ans Ende gelangt bin....die Mischung aus Fantasy, Spannung und Liebe hat dem Buch den perfekten Schliff verliehen, sodass ich vollends auf meine Kosten kam!

Ein wunderbares Buch, dass ich jedem aus vollem Herzen empfehlen kann

Cover/Gestaltung: 2/2 Punkten
Charaktere: 2/2 Punkten
Spannungsfaktor & Lesespaß: 2/2 Punkten
Schreibstil: 2/2 Punkten
Handlung: 2/2 Punkten



Ich gebe 10/10 Punkte



Kommentare

  1. Ohhhh ja ich liebe Kerstin Gier auch.. und die Triologie ist so super! Leider finde ich die Umsetzung von den Filmen nicht so gut.. Den zweiten haben sie schon besser hinbekommen, aber der erste... schade finde ich, dass Regisseur etc. dafür eig. nicht wirklich was konnten.. Die wussten einfach nicht, ob sie auch den zweiten Teil noch verfilmen konnten und deshalb musste der erste Teil ja schon einigermaßen abgeschlossen sein.. hm.. naja.. deine Rezension ist super und dem kann ich nichts mehr hinzufügen :) :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu liebe Nadja ❤️

      Kerstin Gier ist wirklich spitze, super das dir ihre Bücher ebenso sehr gefallen wie mir *---*
      Die Umsetzung der Filme...Hmmm...ich weiß was du meinst, obwohl ich zuallerst sagen muss, dass ich den 2 Teil IMMERNOCH nicht gesehen habe ;O Den ersten fand ich gut, da man sich immer vor Augen halten muss - es ist ne deutsche Produktion also nix da mit Hollywood und so^^
      Was ich richtig klasse finde, ist die BEsetzung von Gwen, Maria Ehrich passt perfekt zu dieser Rolle und Gideon, naja, über den lässt sich streiten nur soviel...in meinen Leseträumen sah er *hust* anders/besser aus, haha :DD

      Fühl dich geknuddelt :*

      Löschen
  2. Huhu

    Ich kann dir bei fast jedem Punkt zustimmen, ein wirklich wunderbares Buch <3

    Liebste Grüße

    Sarah vom Tintenblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu Sarah, ich hab mich gerade beim Lesen deiner Nachricht verliebt...verliebt in die schnuckelige Eule-AAAwwww! Dankeschön ❤️

      Löschen
  3. Ich kann dir nur zustimmen, ich habe dieses Buch auch geliebt und mich hinterher geärgert, wieso ich es nicht schon früher gelesen habe.

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oja, mir ging es ähnlich - zu meiner Schande muss ich nämlich gestehen, dass ich beim ersten mal Klappentext durchlesen das Buch weggstelllt habe und nun zählt es zu meinen liebsten, hihihi *---* Alles Liebe <3

      Löschen
  4. Ich kann dir nur zustimmen. Gerade der 1. Teil der Edelstein-Trilogie ist entzückend!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heiii liebe Nicole! :) Der erste ist wirklich wunderbar und verzaubert einen mit wenigen Sätzen - schön von dir gesagt - Ganz liebe Grüße ❤️

      Löschen
  5. Irgendwie ist es komisch, Blogs zu lesen und überall findet man nur Rezensionen zu neuen oder vielleicht mal zu ein paar unbekannten Büchern und dann ist dazwischen eine Rezension zu so einem Buch wie "Rubinrot", von dem man denkt, es wäre schon längst durchgekaut in Rezis. Finde ich irgendwie schön, sonst hab ich so das Gefühl, dass so tolle Bücher (wie Rubinrot) einfach irgendwann im Nichts verschwinden. Verstehst du, was ich meine? Vermutlich nicht, aber egal ^^ Ich find's auf jeden Fall schön mal wieder dazu eine Rezension zu lesen :D <3
    Ich kann dir nur zustimmen, das Buch ist so schön und lustig und einfach die perfekte Flucht aus dem Alltag :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chrissi, ich weiß genau was du meinst - also keine Sorge Liebes ❤️

      Ich habe mir in den letzten Tagen viele Gedanken zum "problem-alte Bücher" gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich neue und alte Bücher nicht mehr voneinander abgrenzen mag. Natürlich ist mir klar, das Rezensionen zu neuen Bücher einen größeren Reiz auf die Leser ausüben, weil man diese nun mal mehr im Auge hat und Meinungen braucht um sich für oder gegen einen Kauf zu entscheiden....trotzdem sind auch "ältere" Bücher von manche neu und unabhängig von allem drum und dran muss und soll jede Buchwelt vom Leser erkundet werden...die Flut von neuen Büchern bergäbt viele andere Bücher, ich möchte euch lieben Reisenden die Augen für alle Buchwelten offen halten und Reisetipps ob alt oder neu ans Herz legen :))

      Auf jedenfall freue ich mich gerade wie verrückt, dass du ebenso denkst und noch mehr, dass du Freude an meiner Rezi zum Buch hattest *-------* Du hast meine Gedanken zum BUch nochmal schön auf den Punkt gebracht!

      Alles Liebe und habe einen schönen Tag ❤️
      Leslie

      Löschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥