Schlüssel-Elfgren&Strandberg (Rezension)



Schlüssel
 Autorin: Sara B. Elfgren & Mats Strandberg
Teil: 3
Seiten: 928 Seiten
Preis: 22,99€ [GB]
Meine Wertung: 10/10







Das Ende naht, welche Seite wird den Kampf gewinnen?

Die Zeit verinnt wie Sand im Wind und die Auserwählten müssen ihre letzten Kräfte mobilisieren um den Kampf für sich zu gewinnen. Der Druck der auf Minoo, Vanessa, Anna-Karin und Linnea´ lastet hat Spuren hinterlassen, die weitreichende Folgen haben...alle Zeichen deuten auf die endgültige Apokalypse hin und die alles entscheidende Frage ist: Können die letzten 4 Verbliebenden des Zirkels genug Kraft um das Portal zu schließen und das Böse ein für alle mal zu vernichten?
Ist dies alles nicht schon schwer genug funkt den Auserwählten der Rat dazwischen und die Verbundenheit schwindet...Plötzlich soll ein neuer Zirkel gegründet werden und alles steht auf Anfang.
Doch die Zeit ist knapp und das Böse scheint so stark wie nie. Wer ist Freund? Wer ist Feind?
Wo ist der Schlüssel der die Tore zwischen Sein und Schein verwebt?

-Schlüssel-
öffnet nicht nur den Protagonisten den Durchblick, 
sondern schließt auch dem Leser die Schatulle des Ungewissen auf!

Nach den ersten beiden Bänden dieser Trilogie, und vor allem nach dessen Ende, war dieser Finalband ein absolutes Muss und ich wurde so stark in den Bann gezogen, dass ich das Gefühl hatte selbst in Engelsfor anwesend zu sein...

Schlüssel. Bei den alten Völkern war er das Sinnbild des Schweigens, jedoch hat er eine doppelte Bedeutung: Er erinnerte die Kandidaten an ihre Schweigepflicht und verspricht gleichzeitig das Aufschliessen vieler Mysterien, die bisher unergründlich waren. Somit passen Titel und Gestaltung des Covers hervorragend zum Inhalt des Buches und das große Finale rund um Minoo&Co. findet sein Ende, doch wie geht es aus? Siegt das gute oder das Böse, was erwartet die Mädchen und den Leser in diesem Band?
Die Engelsfors-Reihe hat mich von Anfang an sehr fasziniert und begeistert! Mystisches mit Thrill verwoben, setzt Kräfte und Spannung frei....selten habe ich eine Buchreihe gelesen, die mich bis zur letzten Seite rätseln lässt wie die Geschichte ausgeht.



Schlüssel schließt nahtlos an den Geschehenen des Vorgängers an, man ist sofort wieder in der Handlung drinne. Es gibt einen kurzen Einblick in das Vergangene, man kann die Charaktere nochmals sortieren und die Übersicht am Anfang des Buches, lässt uns die einzelnen Charakter wieder kennen und lieben lernen. Die Stimmung in diesem Buch ist ziemlich düster. Der tragische Verlust von Ida trifft den Zirkel ziemlich hart, von den einstmals 6 Auserwählten sind nur noch 4 übrig und jede hat mit Problemen und Ängsten zu kämpfen, um die Ereignisse in der Turnhalle verarbeiten zu können. Wirklich klasse finde ich die Erzählperspektive, die zwischen den einzelnen Individuen hin-und her wechselt und dem Leser dadurch die Möglichkeit gegeben wir zu jedem einzelnen Mädchen eine Bindung aufbauen zu können!

Wie bereits in den letzten Bänden, fand ich es auch dieses Mal sehr außergewöhnlich, wie realistisch und authentisch das Autoren-Duo Elfgren und Strandberg ihre Figuren und die Orte beschreibt. Von gut bis böse ist alles vertreten und die Geheimnisse um jeden Charakter und dessen Gefühls-und Gedankenwelt vertiefen die gleichermaßen mysteriöse wie magische Stimmung...Es geht um Hexen, Magie, Dämonen und Thrill … Diese Mischung macht jeden einzelnen Band dieser fantastischen Trilogie einzigartig und besonders.

Das Autoren-Duo hat ein unheimlich geschicktes Händchen beim Aufbau des Finalbandes bewiesen. Letzte Ungereimtheiten wurden geklärt, die Mädchen wurden durchleuchtet, sodass man das Gefühl hatte „die kenne ich wirklich“ und die Spannung und Action verlief wie ein roter Faden von der ersten bis zur letzten Seite! Gerade die ganzen Geschehnisse im privaten Umfeld der Mädchen haben die Geschichte so authentisch gemacht, sodass man nicht nur alles klar vor Augen hatte, sondern einem das Gefühl vermittelt wurde, dass ist echt. Das Ende dieses Bandes überraschte mich mit einem Ideenreichtum der Autoren, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Die Handlung war so spannend, dass die über 900 Seiten des Buches einfach an mir vorbeigeflogen sind und bis zum Schluss ist es mir nicht gelungen, den wirklich wahren Feind der Mädchen zu entlarven und in die Augen zu sehen.

Durch die ausführlichen Beschreibungen habe ich jetzt nach Beendigung des Buches wirklich das Gefühl, als wäre ich selbst dabei gewesen, selbst ein Teil der Geschichte geworden und habe somit dem Ende mit einem lachenden und weinenden Auge entgegen gesehen und die letzten Seiten so langsam wie möglich in mich aufgesaugt...

Cover/Gestaltung: 2/2 Punkten
Charaktere: 1-2/2 Punkten
Spannungsfaktor & Lesespaß: 2/2 Punkten
Schreibstil: 2/2 Punkten
Handlung: 2/2 Punkten


Ich gebe 10/10 Punkte



1 Kommentar

  1. Das ist so ein fetter Wälzer. Als ich das in der Buchhandlung gesehen habe war ich total schockiert :D

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥