True-Weil dir mein Herz gehört-Erin McCarthy (Rezension)







True-Weil dir mein Herz gehört
Autor: Erin McCarthy
Teil: 2
Seiten: 416 Seiten
Preis: 9,99€ [TB]
Meine Wertung: 3/10








Um die Semesterferien nicht bei ihren strengen Eltern verbringen zu müssen, bleibt Jessica Sweet nichts anderes übrig, als bei dem unverschämten, aber gleichzeitig unheimlich attraktiven Riley Mann einzuziehen. Sie ist sich sicher, dass sie und der Draufgänger nicht miteinander auskommen werden. Doch je mehr Zeit sie zusammen verbringen, desto unvorstellbarer wird es für beide, jemals wieder ohne einander zu sein … ...


-True, weil dir mein Herz gehört-

Ich hatte mal wieder so richtig Lust auf eine Liebesgeschichte mit dem Hang zur Realität, so kam mir der 2.Band der True Reihe von Erin McCarthy gerade recht! Gleich zu Anfang verrate ich euch, dass die einzelnen "True-Bände" ineinander abgeschlossen und man somit die Reihenfolge beim Lesen nicht beachten muss :)

Die Geschichte und Handlung ist sehr simpel aufgebaut. Wir lernen die junge Studentin Jessica kennen, deren Eltern mit Leidenschaft und Treue der Kirche angehören. Ihr Vater ist sogar Pfarrer und ein Leben nach Regeln und Pläne begleitet Jessica schon seit frühster Kindheit. Um endlich mal ein bisschen Freiheit zu genießen, schafft es Jessica mithilfe einer "kleinen" Notlüge um den Besuch bei ihren Eltern drumherum zu kommen, doch jede Lüge fördert neue Probleme zutage und ehe sie sich versieht, landet sie bei Riley Mann. Riley ist gutaussehend, sexy und...bringt Jessica völlig aus dem Konzept. Wo sie vorher in ihren Affären Abstand gewahrt hat, lockt Riley in ihr den Wunsch nach Nähe hervor...
Eigentlich hört sich alles wirklich super an und nachdem ich begeisterte Rezensionen dazu gelesen habe, dachte ich auch, dass dem so wäre, aber...ich wurde enttäuscht.

Die Geschichte lesen wir aus der Ich-Perspektive von Jessica. Diese ist ein Charakter, der auf den ersten Blick taff und unnahbar wirkt, doch im Laufe des Buches, entdeckt man ihr wirkliches Ich, dass unsicher ist und einfach nur akzeptiert werden möchte, mit Ecken und Kanten. In manchen Situationen bzw. gerade zu Anfang des Buches, hatte ich meine schwierigkeiten mit diesem Charakter. Im Grunde genommen liegt es aber wohl am Schreibstil der Autorin selbst. Es fehlt die Tiefe und Verbundenheit, sowohl was die Charaktere, als auch deren Handlung-und Denkweise betrifft. Das hat es mir an manchen Stellen wirklich schwer gemacht, vollends in die Welt des Buches abtauchen zu können. Meine Lust verflog, ja mehr Seiten ich in Angriff nahm. Der Spannungsgrad hat einfach gefehlt. Manch einer wird jetzt sagen, dass es im echten Leben auch nicht immer voller Dramatik und Action wimmelt, aber fehlen diese beiden Faktoren in einer Geschichte, muss der Autor zumindest mit einem besonderen Schreibstil punkten. Leider war es in diesem Fall jedoch nicht gegeben!

Gefallen hat mir der männliche Hauptprotagonist Riley Mann. Beim Lesen habe ich den Hut vor ihm und seiner Einstellung zum Leben gezogen. Er hat keine Eltern, die sich um ihn und seine kleinen Brüder kümmern und setzt alles daran sie zu beschützen. Der Zusammenhalt der "Mann-Männer" war wirklich toll zu lesen und zu verfolgen und die Sprüche von Riley haben das ein-oder andere Mal mein Herz erwärmt. Sehr schön! Schön war auch die Entwicklung, die beide Hauptprotagonisten durchleben, nachdem sie sich besser kennen-und lieben lernen...

Im gesamten war ich aber leider sehr enttäuscht vom Inhalt des Buches, da mir weder die Handlung nach der Schreibstil so gefallen haben wie erhofft.

Cover/Gestaltung: 1/2 Punkten
Charaktere: 1/2 Punkten
Spannungsfaktor & Lesespaß: 0/2 Punkten
Schreibstil: 1/2 Punkten
Handlung: 0/2 Punkten

Ich gebe 3/10 Punkte


Herzlichen Dank an den Egmont Lyx-Verlag für die Bereitstellung von diesem Rezensionsexemplar!



Kommentar veröffentlichen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥