Wenn ich bleibe-Gayle Forman (Rezension)


http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Wenn-ich-bleibe--Roman-9783442384044_xxl.jpg



Wenn ich bleibe
Autorin: Gayle Forman
Teil: /
Seiten: 304 Seiten
Preis: 8,99€ [TB]
Meine Wertung: 6/10


Inhalt (Klappentext): Der 17.Jährigen Mia sagt die Musik den Takt des Lebens vorraus, ihre Liebe zur Klassischen Musik ist genauso stark wie ihre Gefühle für Adam. Nachdem Mia eine Zulassung für die weltbekannte Musikschule der Julliard erhält steht sie vor der Frage wohin ihre Zukunft verläuft-an der Seite von Adam und ihrer Familie oder in New York ihrem Traum der Musik so nahe wie noch nie? Doch in einer einzigen Sekunde bricht Mias bisheriges Leben in Scherben, nachdem ein LKW in das Auto von ihr und ihrer Familie rast. Plötzlich geht es nicht mehr um Träume, sondern um Leben und Tod...lohnt es sich zu bleiben, wo sonst nichts mehr so ist wie es früher? Oder ist es leichter loszulassen und ihrer Familie ins Licht zu folgen? 



"Ich glaube Beerdigungen sind ganz ähnlich wie der Tod selbst. Du kannst dir wünschen, was du willst, kannst plannen, so viel du Lust hast, aber am Ende des Tages liegt es nicht mehr in deiner Hand." (S.199)



"Wenn ich bleibe" bezaubert durch ein wunderschönes Cover mit einem Mädchen, dass von Schmetterlingen umgeben ist. Wusstet ihr schon, dass das Symbol des Schmetterlings eine besondere Bedeutung hat? So steht das griechische Wort "Psyche" steht sowohl für die Bedeutung "Seele" als auch für die Bedeutung "Schmetterling". Und so sahen die Griechen in einem Schmetterling auch das Sinnbild und die Verkörperung einer Seele. Damit wurde der Schmetterling auch zum Sinnbild der Unsterblichkeit und der Transformation der Seele. Passt dies somit nicht hervorragend zur Handlung des Buches?

Denn Mia hängt am seidenden Faden zwischen Leben und Tod, nachdem ein Unfall ihre Familie in den Tod gerissen hat und sie im Hier-und Jetzt schwer verletzt ums Überlebend kämpft...der Autounfall geschieht schon nach einer kurzen Einleitung und durch den bildhaften, emotional geladenden Schreibstil der Autorin, bringt dieser das Herz des Lesers erstmal zum Stillstand. Ab dem Zeitpunkt wo der LKW im wahrsten Sinne des Wortes in Mias Leben kracht, wird die vorher lustige Stimmung um 180 Grad gedreht und Düsternis befällt das Leben unserer Hauptprotagonistin. Aus der Sicht von Mia erleben wir hautnah mit, wie die Ärzte im Krankenhaus um das Leben von ihr kämpfen, wie Freunde, Bekannte und Verwandte am Krankenhausbett wachen und wie es ist, innerlich zerissen zu werden und den Schmerz der Leere und des Todes zu spüren. Das alles beschreibt die Autorin so authentisch, dass man sich sofort in die Geschichte hineinversetzt fühlt. Die Frage: Bleiben oder gehen? Lieben oder Sterben? Sind der Fokus des Buches und gemeinsam mit Mia kämpfen wir uns ins innere des Herzens vor und stellen und die alles entscheidende Frage, ob es sich lohnt am Leben zu bleiben, ob die Liebe zu Adam, die Liebe zu ihrer besten Freundin oder ihren Großaltern reicht...

Etwa ab der Mitte der Geschichte geriet die Handlung hin-und wieder etwas ins stocken, an diesen Stellen hätte ich mir z.B etwas mehr Gefühle, wie Sehnsucht, Verzweiflung und Liebe gewünscht...eine andere Sache war die Beziehung zu Adam. Adam der Mensch der die Brücke zum Leben ist, Adam der leider etwas zu wenig zu Wort kam und somit zu blass erschien, sodass die Verbundenheit der beiden Liebenden viel zu oberflächlich war! Gut haben mir die kleinen Rückblicke gefallen, da man die chaotische Familie von Mia besser kennen-und lieben lernt und der schlimme Verlust für den Leser spürbar wird. Als es auf die letzten Seiten zuging, haben mich schon kleine Zweifel überrollt, die sich leider bestätigt haben, die länge des Buches ist zu kurz und das eher Ende abgehackt, anstatt ausgebaut. Das hat mich wirklich enttäuscht, da es die ganze Zeit darum geht ob Mia bleibt und am Ende, als sie eine Entscheidung trifft, diese gar nicht mehr genau "begründet", wir erfahren den letzendlich Auslöser und das DANACH IHRER ENTSCHEIDUNG nicht... Es gab zwar ein paar Dinge, die ich mir anders vorgestellt oder gwünscht hätte, dennoch hat uns Gayle Forman einen wunderschönen Roman über das Leben und die Liebe geschenkt. Schmerz und Hoffnung waren unvergleichlich ineinander verwoben.



Cover/Gestaltung: 1,5/2 Punkten
Charaktere: 1/2 Punkten
Spannungsfaktor & Lesespaß: 1/2 Punkten
Schreibstil: 1,5/2 Punkten
Handlung: 1/2 Punkten

Ich gebe 6/10 Punkte





Herzlichen Dank an den Blanvalet-Verlag für die Bereitstellung von diesem  Rezensionsexemplar!


Kommentare

  1. Von mir hat es damals 4/5 Punkten bekommen. Wobei ich den Film in diesem Fall sehr viel besser fand als das Buch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir in diesem Fall ähnlich, da der Film den Verlust im wahrsten Sinne des Wortes vor Augen führt und auch kleine Details wie der Verbleib von Teddie oder auch die Liebe zu Adam etwas mehr Raum gefunden haben :) Hast du schon den 2.Band der paar Jahre später spielt gelesen?

      Löschen
  2. Wirklich eine schöne Rezension ♥
    Schade dass es dir nicht so gut gefallen hat, wie so vielen anderen. Ich denke ich werde mir den Film ansehen :)
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu liebste Fee *Feenstaubverstreu&Freu*

      Das Buch solltest du zuerst lesen und danach den Film ansehen :) Ich habe zuerst den Film gesehen und danach das Buch gelesen und hatte diesbezüglich nochmal einen ganz anderen Blick aufs Innere des Buches! Im Film kann man natürlich mehr Emotionen einen Raum bieten und diesen den Menschen vor Auge führen, was mir im Buch etwas gefehelt hat war wie gesagt die Beziheung zu Adam-dieser ist ja der "einzigste" Punkt, der Mia noch ans Leben bindet...dies kam im Buch leider nicht sark zu Wort und im Film wurde es etwas besser umgesetzt, lange Rede kurzer Sinn: Das Buch ist auf keinen Fall schlecht, es konnte mich nur einfach nicht ganz so begeistern wie erhofft :)

      Fühl dich lieb gedrückt <3

      Löschen
  3. Huhu liebe Leslie!
    Eine wunderschöne Rezension zu einem Buch, das ich noch unbedingt lesen muss. Auf Englisch versteht sich ;)
    Ich finde schon den Trailerso wunderwunderschön aber das Buch davor ist ein MUSS, denke ich :)
    Schade, dass es dir nicht soo gut gefallen hat, sobald ich es irgendwann gelesen habe, erzähle ich dir von meiner Meinung wenn du magst.
    Liebe Unicorngrüße,
    deine Lea ♥♥

    AntwortenLöschen
  4. Naaaa meine Liebe ♥
    Eine wirklich schöne Rezi! :)
    ich selbst fand das Buch ganz schön, es hat mich aber auch nicht zu 100% überzeugt ;) Den Film werde ich mir bestimmt noch anschauen, da bin ich ganz gespant drauf! :)

    Love ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ich fand das Buch unglaublich schön und berührend, kann deine Meinung aber auch irgendwie nachvollziehen. Ich mochte das Ende gerade, weil es ein wenig offen und unbegründet war :)
    Übrigens fand ich den zweiten Band sogar noch ein klitzekleinwenig besser als den ersten ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand das Buch damals so toll, auch wenn das Ende natürlich fies ist ;)!
    Vielleicht gefällt dir der Film besser, denn kenne ich aber auch noch nicht.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥